Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch die Saiga GmbH („Saiga, „Verantwortlicher“, „wir“ oder „uns“). Saiga bietet einen virtuellen, persönlichen Assistenten an, der Sie dabei unterstützt, private und geschäftliche Angelegenheiten zu erledigen („Concierge Service“). Sie können Geschäftsbriefe, Formulare und andere Dateien in der Saiga App („App“) hochladen und Saiga zum Zweck der Unterstützung bei der Bearbeitung Zugriff auf die jeweilige Datei gewähren. Möglich ist es auch, die Dokumente virtuell abzulegen, ohne dass Saiga den zu Grunde liegenden Geschäftsvorfall bearbeitet bzw. bearbeitet hat.  

Bei der Nutzung unserer App und bei Ihrem Besuch auf unserer Internetseite saiga.co („Website“) werden personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet, die wir unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeiten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beachten wir die geltenden Datenschutzgesetze, insbesondere die Europäischen Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und das Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“).

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten.

Wir nehmen den Schutz ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung eindeutig festgelegten Zwecken. Sollten wir Daten zu anderen Zwecken verarbeiten und/oder ihre Daten zu anderen Zwecken an dritte Personen weitergeben, werden wir dies stets nur mit Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligung tun.

1. Name und Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Saiga GmbH, Kyffhäuserstraße 10, 10781 Berlin, Telefon: +49 (0)17621035334, Email: mail@saiga.co.

2. Erhebung und Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Art und Zweck ihrer Verarbeitung, maßgebliche Rechtsgrundlage sowie Speicherdauer

2.1. Informatorische Nutzung unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unsere Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir lediglich Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (so genannte Server-Logfiles), wobei die Protokollierung nur im technisch notwendigen Umfang erfolgt. Folgende Informationen werden dabei erfasst:

   - IP-Adresse des anfragenden internetfähigen Geräts
   - Datum und Uhrzeit des Zugriffs
   - Name und URL der aufgerufenen Datei
   - Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
   - der von Ihnen verwendete Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres internetfähigen Geräts sowie der Name des Access-Providers.

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Erhebung dieser Daten folgt aus den folgenden Zwecken:  

   - Gewährleistung einer optimalen Nutzung unserer Website,
   - Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
   - Auswertung der Systemsicherheit und  -stabilität

2.2. Registrierung für die Nutzung der App

Folgende personenbezogene Daten werden von uns erhoben, wenn Sie sich erstmals für unsere App registrieren:

   - Ihre E-Mail-Adresse
   - Ihr Name

Zur Bestätigung der von Ihnen angegeben E-Mail-Adresse setzen wir das sog. Double Opt-In Verfahren ein. Das bedeutet, dass wir Ihnen nach Ihrer Registrierung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in der wie Sie um die Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse bitten.

Wir verarbeiten Ihre Registrierungsdaten, um den mit Ihnen geschlossenen Concierge-Service-Vertrag zu erfüllen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sofern Sie als Mitarbeiter eines bei uns registrierten Unternehmens oder als vertretungsberechtigte Person eines solchen Unternehmens die App nutzen, stellt die Datenverarbeitung zu den genannten Zwecken ein berechtigtes Interesse von uns dar, sodass wir die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO stützen können.

2.3. Übermittlung von Unterlagen und Informationen zur Inanspruchnahme des Concierge Services

Mit unserem Concierge Service unterstützen wir Sie dabei, private und geschäftliche Angelegenheiten zu erledigen. Zu diesem Zwecke ermöglicht es Ihnen die App, Informationen jeglicher Art hochzuladen. Hierunter können Geschäftsbriefe, Formulare, Ausweisdokumente und andere Dateien fallen. Die Unterlagen werden vielfach personenbezogene Daten über Sie enthalten. Je nachdem, bei welcher Angelegenheit Sie von uns Unterstützung benötigen, können dies unter anderem sein:

   - Persönliche Informationen wie Name, Geburtsdatum, Adresse etc.
   - Familiäre Informationen
   - Informationen zu Ihrem Freizeitverhalten (Hobbies, Interessen etc.)
   - Informationen zu ihrem Gesundheitszustand
   - Kontoinformationen  
   - Sonstige Informationen aus dem Privatbereich (Versicherungen, Immobilien, Kfz etc.)
   - Berufliche und geschäftliche Informationen

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie diese Dateien auf unseren Systemen oder auf von Ihnen selbst zur Verfügung gestellten Systemen hochladen (z.B. Google Drive, Dropbox). In letzterem Falle schließen Sie den Vertrag direkt mit dem entsprechenden Drittanbieter auf eigene Initiative. Der Drittanbieter ist für die auf den Systemen gespeicherten personenbezogenen Daten von Ihnen datenschutzrechtlich verantwortlich. Wir erhalten Zugriff auf die Systeme der Drittanbieter, soweit dieser für die Zwecke unserer Unterstützungsleistungen erforderlich ist.

Sie haben stets die Möglichkeit, auf die von Ihnen zum Zwecke der Unterstützungsleistung übermittelten Dateien zuzugreifen, diese anzupassen oder zu löschen.

Wir verarbeiten die vorstehenden Daten, um den Concierge-Service-Vertrag mit Ihnen zu erfüllen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Im Falle der Übermittlung Ihres Personalausweises oder Reisepasses verarbeiten wir die auf den amtlichen Dokumenten enthaltenen Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. § 20 Abs. 2 S. 3 PAuswG, § 18 Abs. 3 S. 3 PaßG. Sollten Sie uns besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DSGVO übermitteln (z.B. Gesundheitsdaten, Daten zu Ihrer politischen Meinung, religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, Ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit) verarbeiten wir diese Daten auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

2.4. Anlage eines persönlichen Nutzerprofils und Auswertung

Wenn Sie uns Dateien mit personenbezogenen Daten übermittelt haben, werden wir die Daten zunächst nutzen, um Sie bei der von Ihnen gewünschten Angelegenheit zu unterstützen (Ziff. 2.3.). Darüber hinaus werden wir die Daten in Ihrem persönlichen Nutzerprofil ablegen und dort speichern. Dies hilft uns, die entsprechenden Daten erneut zu verwenden, sollten Sie bei einer anderen Angelegenheit Unterstützung durch uns benötigen. In diesem Falle müssen Sie die Daten nicht erneut an uns übermitteln.

Die über Sie gespeicherten Informationen helfen uns zudem, unseren Dienst Ihnen gegenüber stetig zu verbessern. Wir verwenden Ihre Daten, um besser zu verstehen, in welchen Angelegenheiten wir Sie künftig unterstützen können, wie eine solche Unterstützung aussehen könnte und um Ihnen entsprechende Vorschläge zu unterbreiten. Durch das Erstellen Ihres persönlichen Nutzerprofils und die Auswertung Ihrer Daten verfolgen wir einzig und allein den Zweck, den Dienst Ihnen gegenüber zu verbessern und effizienter zu gestalten. Eine andere Verwendung Ihrer Daten erfolgt nicht.

Die Speicherung der Daten in Ihrem Profil und die Auswertung Ihrer übermittelten Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.


2.5. Datenverarbeitung von Daten Dritter

Wenn Sie uns Dateien übermitteln, kann es vielfach vorkommen, dass diese nicht nur Daten über Sie, sondern auch Daten über dritte Personen enthalten. Hierbei kann es sich unter anderem um folgende Kategorien betroffener Personen handeln:

   - Familienangehörige, Freunde, Bekannte
   - Eigene Angestellte/Mitarbeiter
   - Angestellte/Mitarbeiter von Vertragspartnern
   - Behördenmitarbeiter

In diesem Falle sind Sie für die Verarbeitung dieser personenbezogener Daten datenschutzrechtlich verantwortlich i.S.d. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO. Sie haben die geltenden Vorschriften des Datenschutzrechts zu beachten. Wir werden die Verarbeitung dieser Daten in Ihrem Auftrag und gemäß Ihren Weisungen ausschließlich zu den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken durchführen. Ein entsprechender Auftragsverarbeitungsvertrag zwischen Ihnen und uns wird die entsprechenden Rechte und Pflichte spezifizieren.

2.6. Datenverarbeitung zur persönlichen Ansprache per E-Mail

Wenn Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilen, senden wir Ihnen Informationen zu unseren Dienstleistungen und Angeboten per E-Mail zu. Dafür verarbeiten wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Bei der Anmeldung zu unserem Newsletter setzen wir das sog. Double Opt-In-Verfahren ein. Das bedeutet, dass wir Ihnen nach der Anmeldung mit Ihrer E-Mail-Adresse eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in der wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Erhalt des Newsletters tatsächlich wünschen.

Rechtsgrundlage für die Zusendung unserer Informationen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Für den Versand der E-Mails greifen wir auf den Drittanbieter Mailchimp, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA, zurück. E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Wir haben aus diesem Grund mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ („DPA“ oder auch „Auftragsverarbeitungsvertrag“) abgeschlossen. Das DPA enthält einen Verweis auf die Europäischen Standardvertragsklauseln, die eine Gewähr für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in die USA bieten. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen die Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versands und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie unter https://mailchimp.com/legal/privacy/ einsehen.

2.7. Speicherdauer

Ihren Account in unserer App und/oder die im Zusammenhang mit der Nutzung des Concierge Service hochgeladenen Dateien können Sie jederzeit selbst löschen. Nach Beendigung des Vertrags löschen wir auch das über Sie angelegte Nutzerprofil. Im Übrigen speichern wir Ihre Daten, solange sie für die Abwicklung des mit Ihnen bestehenden Vertrags erforderlich sind, d.h. bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungsrechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf.

2.8. Optimierung Website und App

2.8.1. Cookies

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die temporär im Arbeitsspeicher abgelegt („Session Cookie“) oder permanent auf der Festplatte gespeichert („permanenter Cookie“) werden. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Browser automatisch erstellt werden und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn sie unsere Website besuchen.

Diese Dateien erlauben uns die effizientere Gestaltung der App und der Website. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind Session Cookies, die nur im Arbeitsspeicher, nicht aber auf Ihrer Festplatte gespeichert werden, und die beim Beenden des Internet-Browsers verfallen und somit automatisch gelöscht werden. Session Cookies geben uns die Möglichkeit, zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben oder Sie sich bereits in Ihrem Konto angemeldet haben.
Andere Cookies verbleiben auf den von Ihnen verwendeten Endgerät, so dass Sie beim nächsten Besuch wiedererkannt werden.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird.
Das Aktivieren von Cookies ist für die einwandfreie Funktion der der Website notwendig. Wir haben deshalb ein berechtigtes Interesse an ihrer Verwendung. Rechtsgrundlage für die damit zusammenhängende Datenverarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO.

2.8.2. Google Analytics

Zur bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Dienste nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountainview, CA 94043, USA ("Google").

In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website wie Browsertyp/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage, werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Übertragung der Daten in die USA erfolgt auf Grundlage der Europäischen Standardvertragsklauseln. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über Werbeaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Die IP-Adresse wird anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (sog. IP-Masking).

Die Datenverarbeitung in Zusammenhang mit Google Analytics erfolgt auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google Analytics finden Sie auf der Website des Drittanbieters:
Übersicht zum Datenschutz: 
http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

2.8.3. Google Tag Manager

Des Weiteren nutzen wir den Google Tag Manager der Google Inc. Durch diesen Google Dienst können Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Es werden lediglich Tags implementiert, d.h. es werden keine Cookies gesetzt und keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsrichtlinien für den Google Tag Manager: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

3. Weiterer Einsatz von externen Dienstleistern

Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten greifen wir teilweise auf den Service weiterer externer Dienstleister zurück (IT-Service Provider, Anbieter zur Authentifizierung Ihrer Person, Anbieter zur Durchführung elektronischer Unterschriften). Diese Dienstleister verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag, gemäß unseren Weisungen und unserer Aufsicht ausschließlich zu den in dieser Datenschutzerklärung festgelegten Zwecken. Darüber hinaus binden wir Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienste in unserer App ein.

3.1. Auth0

Damit Sie sich in unserer App anmelden können, verwenden wir den Log-In Dienst Auth0, 10900 NE 8th Street, Suite 700, Bellevue, WA 98003 USA („Auth0“). Auth0 authentifiziert über den Single Sign-on-Dienst bei allen Anmeldevorgängen Ihre Identität, wobei Sie für die Anmeldung jeweils nur Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort angeben müssen. Ihre personenbezogenen Daten werden auf Servern innerhalb der Europäischen Union gespeichert. Ein Transfer in die USA findet nicht statt. Mehr Informationen zum Datenschutz bei Auth0 finden Sie unter: https://auth0.com/de/gdpr

3.2. DocuSign

Benötigen wir bei der Ausführung eines Concierge Services Ihre Unterschrift, greifen wir auf den externen Dienst Anbieters DocuSign Germany GmbH, Neue Rothofstrasse 13-19, 60313 Frankfurt („DocuSign“) zurück. Es ist möglich, dass DocuSign Ihre personenbezogenen Daten zur weiteren Verarbeitung in die USA übermittelt. DocuSign hat verbindliche Unternehmensregeln eingeführt, um die Übermittlung von personenbezogenen Daten aus der Europäischen Union an Drittländer rechtssicher zu ermöglichen („Binding Corporate Rules“, „BCR“).  Sie können diese Binding Corporate Rules unter https://www.docusign.com/trust/privacy/bcrp-privacy-code und  https://www.docusign.com/trust/privacy/bcrc-csb-code einsehen.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei DocuSign können unter folgender Adresse abgerufen werden: https://www.docusign.de/unternehmen/datenschutz.

3.3. FinAPI

Daneben können Sie über unseren Partner finAPI (finAPI GmbH, Adams-Lehmann-Str. 44, 80797 München, „finAPI“) Bankdaten von Ihren Konten abrufen. finAPI ist ein Kontoinformationsdienst und Zahlungsauslösedienst, der über eine entsprechende PSD2-Lizenz verfügt. finAPI ist insbesondere darauf spezialisiert, Bankdaten aller relevanten deutschen Banken abzurufen. Zur Nutzung des Dienstes schließen Sie mit finAPI einen separaten Nutzungsvertrag über den Abruf Ihrer Kontendaten. Für den Abruf Ihrer Bankdaten über finAPI benötigen Sie die Zugangsdaten zu Ihren jeweiligen Bankkonten („Zugangsdaten“). Bezüglich der Zugangsdaten ist ausschließlich finAPI Verantwortlicher im Sinne der DSGVO. Die Zugangsdaten werden ausschließlich bei finAPI gespeichert. Die Bankdaten werden verschlüsselt auf Ihrem jeweiligen Endgerät bei finAPI gespeichert. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch finAPI finden Sie in der Datenschutzerklärung der finAPI GmbH für die Nutzung von FinAPI-Diensten unter https://www.finapi.io/finapi-nutzung-und-datenschutz.pdf.

4. Übermittlung von Daten in Drittländer

Außer in den unter Ziff. 2 und 3 genannten Fällen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Empfänger in Ländern außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums [in denen nicht ohne Weiteres von einem Datenschutzniveau ausgegangen werden kann, das mit dem in der Europäischen Union vergleichbar ist]

5. Datensicherheit

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten werden mit dem sicheren und erprobten Standard SSL (Secure Socket Layer) übertragen, welcher beispielsweise auch beim Onlinebanking Verwendung findet. Wir bedienen uns überdies geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um gespeicherte persönliche Daten gegen Manipulation, teilweisen oder vollständigen Verlust und gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Insbesondere achten wir darauf, dass sensible personenbezogene Daten ausschließlich auf in der EU gehosteten Servern gespeichert werden, die nach DIN ISO/IEC 27001 (in der jeweils gültigen Fassung) zertifiziert sind.

6. Ihre Rechte

In Bezug auf unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen die nachfolgenden Rechte unentgeltlich zu:

6.1. Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, von uns Auskunft darüber zu erhalten, ob und welche Daten wir über Sie verarbeiten. Erfasst sind unter anderem auch Angaben dazu, wie lange und zu welchem Zweck wir die Daten verarbeiten, aus welcher Quelle diese stammen und an welche Empfänger oder Empfängerkategorien wir diese weitergeben. Zudem können Sie von uns eine Kopie dieser Daten zur Verfügung gestellt bekommen.

6.2. Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Sie haben das Recht, dass wir nicht oder nicht mehr zutreffende Angaben über Sie unverzüglich berichtigen. Zudem können Sie eine Vervollständigung Ihrer unvollständigen personenbezogenen Daten verlangen. Wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, informieren wir über diese Berichtigung auch Dritte, sofern wir Ihre personenbezogenen Daten an diese weitergegeben haben.

6.3. Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Fälle vorliegt:
   - Ihre Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig oder der Zweck ist erreicht;

   - Sie widerrufen Ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;

   - Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor; bei der Nutzung von personenbezogenen Daten zur Direktwerbung genügt ein alleiniger Widerspruch Ihrerseits gegen die Verarbeitung;

   - Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;

   - die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht eines Mitgliedstaates erforderlich, dem wir unterliegen.
Ihr Recht auf Löschung kann auf Grundlage gesetzliche Bestimmungen eingeschränkt sein. Hierunter fallen insbesondere die Einschränkungen, die in Artikel 17 DSGVO und § 35 BDSG aufgeführt sind.

6.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Gründe vorliegt:
   - Sie bestreiten die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten, und zwar für eine Dauer, die uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
   - die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten;
   - wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger; Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
   - Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.
Wenn Sie eine Einschränkung der Verarbeitung nach der vorgenannten Aufzählung erwirkt haben, werden wir Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6.5. Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie betreffen und die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten anderen zu übermitteln. Die Ausübung dieses Rechts lässt Ihr Recht auf Löschung unberührt.

6.6. Widerspruchsrecht gemäß Artikel 21 DSGVO

Sie haben nach Art. 21 DSGVO insbesondere das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, wenn wir diese Verarbeitung auf berechtigte Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO stützen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, außer in zwei Fällen:
   - wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
   - die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Insbesondere auch, sofern wir Ihre personenbezogenen Daten für Direktwerbung verarbeiten, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke solcher Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung, werden wir Ihre personenbezogenen Daten dafür nicht mehr verwenden.

6.7. Widerrufsrecht bei Einwilligungen Art. 7 DSGVO

Sie können Ihre uns gegenüber erteilten Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dieser Widerruf kann in Form einer formlosen Mitteilung an die o.g. Kontaktadressen erfolgen. Falls Sie Ihre Einwilligung widerrufen, wird davon die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

6.8. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Sie meinen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer der zuständigen Aufsichtsbehörden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Telefon: 030 13889-0
Telefax: 030 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de